Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Vertragsschluss

Nach Eingabe Ihrer persönlichen Daten und durch Anklicken des Buttons OK geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung folgt unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung. Der Kaufvertrag kommt zu dem Zeitpunkt zu Stande, zu dem wir innerhalb einer Frist von 14 Tagen nach Eingang der Bestellung den Vertragsabschluss bestätigen oder die Lieferung ausführen. Nach Ablauf von 14 Tagen ist der Käufer nicht mehr an seine Bestellung gebunden.

Lieferung und Zahlung

Lieferfristen sind produktabhängig und können varieren. Die Bezahlung erfolgt ausschließlich per Vorkasse.

Gewährleistung

Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften. Diese fassen wir wie folgt zusammen: Im Falle eines Mangels bessern wir nach Ihrer Wahl auf unsere Kosten nach oder liefern auf unsere Kosten eine mangelfreie Sache (Nacherfüllung). Ist eine von Ihnen gesetzte angemessene Frist zur Nacherfüllung ergebnislos abgelaufen, schlägt die Nacherfüllung fehl, verweigern wir sie oder ist sie uns nicht zuzumuten, können Sie den Kaufpreis mindern, vom Vertrag zurücktreten, Schadensersatz oder Ersatz ihrer vergeblichen Aufwendungen verlangen.

Haftung

Wir haften in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit von uns oder eines Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von uns nach den gesetzlichen Bestimmungen. Im übrigen haften wir nur nach dem Produkthaftungsgesetz, wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder wegen der schuldhaften Verletzung wesentlicher Vertragspflichten oder soweit wir den Mangel arglistig verschwiegen haben oder eine Garantie für die Beschaffenheit des Liefergegenstandes übernommen haben. Der Schadensersatzanspruch für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen vorhersehbaren Schaden begrenzt. Bei Vorsatz oder grober Fahrlüssigkeit oder wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit haften wir ohne die vorstehenden Einschränkungen, gleiches gilt, wenn wir einen Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit des Liefergegenstandes übernommen haben sollten.

Diese Regelung erstreckt sich auf Schadensersatz neben der Leistung und Schadensersatz statt der Leistung, gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere wegen Mängeln, der Verletzung von Pflichten aus dem Schuldverhältnis oder aus unerlaubter Handlung. Sie gilt auch für den Anspruch auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen.

Eigentumsvorbehalt

Gelieferte Ware bleibt bis zu ihrer vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

Datenschutz

Wir verwenden von Kunden zur Verfügung gestellte Daten nur in dem zur Abwicklung des Vertragsverhältnisses erforderlichen Umfang sowie Einstellung in unsere Kundendatei. Die Einstellung in unsere Kundendatei unterbleibt, wenn der Kunde ausdrücklich widerspricht.

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von einem Monat ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gem. § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:

Leadership Consulting GmbH
Schlitzer Weg 1
23858 Barnitz
E-Mail: service@leadership-meditation.de

Ausschluss des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten wurde.

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten.

Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Voraussetzung der in diesem Absatz beschriebenen Pflicht zum Wertersatz ist die Belehrung gem. diesem Absatz spätestens bei Vertragsabschluss in Textform.

Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Der Käufer trägt die Versandkosten, der Warenwert wird im Falle des Widerrufs erstattet.

Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.