Holistische Energiearbeit - sich vertraut machen mit Quantenphysik

Zum Kennenlernen. Im Seminar, als Coaching oder Als komplette Ausbildung.

Der Atem ist der Generalschlüssel, in jeder Tradition

 

Das Leben hat seine eigene Intelligenz, sie arbeitet mit der Quantenphysik: Die Dinge um uns herum ändern sich derzeit rasanter, als uns vielleicht machmal lieb ist. Eine um sich greifende Unruhe macht sich breit. Dadurch entstehen Unsicherheit und Ratlosigkeit. Woran kann und soll man sich noch orientieren? Was ist wesentlich für mich? Was erwarte ich vom Leben? Fragen, die man sich mitten im Getümmel - im Funktionier-Modus oft nicht stellt. Menschen folgen gern ihrer Intuition, doch wissen viele nicht, wie sich diese im Körper bildet und wie daraus Orientierung entsteht. Sie glauben überwiegend das, was sie denken, ihrem Verstand im Kopf? Aber da gibt es - erfahrbar und mittlerweile wissenschaftlich bewiesen - viel viel mehr!

 

Dieses „Mehr“ ist der kommunizierende Körper mit seinen biologisch-materiellen und energetisch-quantenphysikalischen Möglichkeiten. Der Körper schätzt die Balance und fügt seine verteilten Intelligenzen über beide Wege zum Bewusstsein zusammen, das wir dann so wohl geordnet erleben. Dahinter steckt ein wahres Wunderwerk der Natur. Die dabei maßgeblichen Regionen sind, soweit man heute weiß, der Kopf, das Herz, der Bauch und das Nervensystem. Diese vier Organsysteme brauchen jeweils ihren Raum, damit der Körper gesund, vital, leistungsfähig und warum nicht auch glücklich ist. Diese vier führen die bewusstseinsbildenden Kräfte im Körper. Die eigene Praxis des Ein- und Ausatmens nimmt bei der übergreifenden Koordinierung der Gesamtbalance eine geradezu symbiotische Schlüsselfunktion ein. Er ist gewissermaßen der Generalschlüssel für Wahrnehmung, Realitätsgefühl, Orientierung und Lebensqualität. Nur ist das ist bis heute weitgehend unbekannt. Man mag es kaum glauben, bis man es dann erlebt hat. Danach weiß man es: Die eigene Atempraxis ist die stärkste Ressource, die wir Menschen bei Veränderungen haben und sie liegt bei vielen ungenutzt brach.

 

Die holistische Atem- und Energielehre ist in jeder Tradition und Weisheitslehre der zentrale Hebel. Die Weisheitstraditionen und z.B. alle fernöstlichen Kampfsportarten, Zen, Yoga oder auch MBSR. Sie alle lehren Atembeobachtung und Atemführung. Ziel ist stets: Der Atem führt jede innere und äußere Bewegung an. Auch den Alltag als Ganzes - nicht umgekehrt! Die Praxis zu Atmen ist damit auch eine der wichtigsten Steuerelemente in der eigenen LebensführungJeder Mensch sollte darum wissen, gerade in dieser herausfordernden Zeit! Es ist eine bewusste Entscheidung, sich fortan nicht mehr "außer Atem" bringen zu lassen. Eine intensive Möglichkeit, seine Art und Weise zu Atmen kennenzulernen ist auf der ganzen Welt verbreitet. Universelles Wissen - bei allen Urvölkern, im fernen Osten und seit ca. 100 Jahren auch bei uns im Herzen der westlichen Wissenschaft angekommen: Das verbindende Energie-Atmen.

 

Energie-Atmen ist sehr einfach, kraftvoll und sanft zugleich. Genau genommen ist diese Atmung die natürlichste - denn jeder Mensch kommt mit ihr auf die Welt. Fortschreitender Stress ist ursächlich dafür, wenn man in seinem Leben sprichwörtlich "außer Atem" kommt. Daher ist Atemarbeit (engl. Breathwork) gegen alle Arten von Stressfolgen extrem wirksam. In unserer westlichen Kultur wird sie seit einigen Jahren erst entdeckt. Wissenschaftlich erforscht wird sie schon lange. Breathwork gehört zu den Lebenskompetenzen des noch jungen 21. Jahrhunderts. Sie ist auf unseren Seminaren und Coachings neben der Meditations- und Achtsamkeitspraxis integrierter Bestandteil: Holistische Atemkompetenz. Viele Teilnehmer kommen zunächst, um Meditation und / oder Achtsamkeit intensiv zu kennenzulernen und sie kommen wieder, um das holistische Atmen zu intensivieren. Einige starten jetzt im März die Breathwork-Leadership-Ausbildung. Die Meditation dient dazu, sich mehr und mehr mit seinem Innenleben vertraut zu machen, durch das Training der Achtsamkeit nimmt man sich zunehmend wieder als fühlenden Menschen wahr. Und durch die holistische Atem- und Energielehre entdeckt man seine innere und äußere Eingebundenheit in die feldhafte Kommunikation der Natur, der Quantenphysik.

 

Das verbindende Atmen ermöglicht Einklang zwischen Kopf und Körper bzw. zwischen Verstand, Bauchhirn und der Intelligenz des Herzens sowie des Nervensystems. Sie ist die intensivste körperlich-geistig-mentale Selbstregulation, die wir Menschen aus uns selbst heraus zur Verfügung haben. Sie reguliert die Verhältnisse im Körper in Echtzeit, d.h. unmittelbar, wenn sie verschoben sind. Biologisch materiell und gleichzeitig quantenphysikalisch. Es kann nur eine innere Ordnung geben, eine die mit dem erlebten Außen im Einklang und synchronisiert ist. Ansonsten fühlt sich das Leben schal und unverbunden, irgendwie abgeschnitten an. Es rast an einem vorbei, als wäre eine Glasscheibe dazwischen und man selbst nur Zuschauer. Lebendigkeit entsteht durch diese Fähigkeit zur inneren Verbundenheit!

 

In unseren Leadership-Trainings dient dieses Energie-Atmen einer sehr tiefen Erkenntnis- und Kraftgewinnung. Ursachenfindung und -beseitigung bei körperlichen oder mentalen Hindernissen. Integration einer neuen inneren Dynamik - Einklang zwischen Kopf, Körper und Lebenswirklichkeit. Eine der führenden Wissenschaftlerinnen auf diesem Gebiet ist Dr. Christina Kessler. Sie hat diese Praxis entwickelt, die eine neue Form der Lebensführung und Lebenswirklichkeit möglich macht, eine Führung die übergreifend wirkt. Blockaden und erlebte Hindernisse können sich auflösen. Dadurch werden enorme Kräfte frei für Veränderungen in eine gewünschte Richtung.


 

Informieren Sie sich unter 04533 -6100-364 oder schreiben Sie uns hier eine Mail